Der FLVW Siegen-Wittgenstein ist einer von insgesamt 29 Kreisen im Verbandsgebiet Westfalen und gehört dem im Jahre 1954 gegründeten Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (kurz: FLVW) an. Der FLVW ist einer der 21 Landesverbände des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Mitglied des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes. Sitz des FLVW ist das SportCentrum Kamen-Kaiserau. Der FLVW entstand im Jahre 1954 durch den Zusammenschluss des im Jahre 1946 gegründeten Fußball-Verband Westfalen und des Leichtathletik-Verband Westfalen. Insgesamt sind im FLVW 1.000.685 Mitglieder in 2.495 Vereinen mit 17.198 Mannschaften angeschlossen. Damit ist der FLVW nach dem Bayerischen Fußball-Verband der zweitgrößte Landesverband des DFB nach Anzahl der Mitglieder sowie zusätzlich nach dem Niedersächsischen Fußballverband der drittgrößte Landesverband nach Anzahl der Vereine und Mannschaften. Im Leichtathletikbereich sind ca. 152.000 Mitglieder in 670 Vereinen und im Freizeit und Breitensport ca. 42.000 Mitglieder in 325 Vereinen angeschlossen.


Ebenfalls ist im Kreis Siegen-Wittgenstein mit derzeit insgesamt 82 registrierten Vereinen die beliebteste Sportart Fußball gefolgt von Leichtathletik mit 42 Vereinen und Breitensport mit ebenfalls 23 Vereinen. Mit den insgesamt 147 Vereinen im Kreisgebiet ist Siegen-Wittgenstein auf Platz 1 in Westfalen. Kein Kreis hat mehr Vereine. Insgesamt sind 31.620 Mitglieder in den kreislichen Vereinen organisiert, damit liegt unser Kreis auf Platz 9 in Westfalen. Der FLVW Siegen-Wittgenstein sorgt für den reibungslosen Ablauf des Spielbetriebs auf lokaler Ebene. Er organisiert und leitet lokale Veranstaltungen im Bereich der Leichtathletik und übernimmt organisatorische Aufgaben in der Verwaltung der Mitgliedsvereine.